Qualität – Umwelt – Effizienz
ropress

Optimale Farbzusammenstellung
Im Bogendruck kann jede denkbare Anzahl und Kombination von Farben gedruckt werden. Aber im Hinblick auf eine möglichst wirtschaftliche Produktionsweise gibt es optimale Farbzusammenstellungen. Diese ist abhängig von den Maschinen und technischen Einrichtungen. Wir sind in der Lage in einem Durchgang 4-farbig plus eine weitere Farbe oder Lack zu drucken. Oder es können in einem Durchgang beidseitig zweifarbige Drucke produziert und auf einer Seite noch lackiert werden.

 


Europaskala
Für den 4-Farbendruck wird die Europaskala, bestehend aus den Norm-Farben Cyan, Magenta, Yellow und Black verwendet. Damit kann optisch eine für gewöhnlich ausreichende Zahl von Farbnuancen erzeugt werden. Für besonders anspruchsvolle Drucke müssen manchmal noch zusätzliche Farben eingesetzt werden, sodass ein 5-, 6-, oder mehr-farbiger Druck resultieren kann.

 


Pantone, Duplex, Hausfarben
Zweifarbige (=Duplex-) Drucke werden gemacht um Bildern mehr Tiefe zu geben und vom gewöhnlichen schwarz-weiss abzuheben. Da es für Duplex kein standardisiertes Verfahren gibt, ist die Duplex-Bildbearbeitung ganz dem Geschmack und der Erfahrung der bearbeitenden Person überlassen. Wir beraten Sie gerne.
Der Pantone-Farbfächer ist eine Farbauswahl mit mehreren hundert Nuancen nach dem gleichnamigen, weltweit verbreiteten Farbfächer. Für Logos wiederkehrende Geschäftsdrucksachen etc. werden oft Pantone-Farben oder nach Mustern gemischte Farben (Hausfarben von Kund/-innen) verwendet.

 


Spezialfarben
Leuchtfarben verfügen über eine gegenüber normalen Farben stark gesteigerte Leuchtkraft durch phosphoreszierende Pigmente.
Lichtechte Farben müssen verwendet werden wenn das Druckprodukt dem ungefilterten Sonnenlicht stark ausgesetzt ist (z.B. Plakate für Strassenaushang).
Pigmentangereicherte Farben werden verwendet um mehr Farbtiefe zu erreichen.
Farben mit Metall-Effekten (v.a. Gold und Silber) gehören ebenfalls zu den Spezialfarben. Ob sie zur Geltung kommen, hängt relativ stark von der verwendeten Papiersorte ab.

 


Konventionelle Farben oder Ökofarben?
Seit mehreren Jahren drucken wir im allgemeinen mit «Ökofarben». Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie anstelle von Erdöl organische Öle (Rapsöl) als Lösungsmittel verwenden. Hingegen unterscheiden sich die Farbpigmente nicht.

 


Lackieren
Wenn besonders hohe Scheuerfestigkeit (z.B. Kochbücher, Umschläge) gefragt ist, und gestrichenes Papier verwendet wird, kann lackieren von Vorteil oder notwendig sein. Allerdings hat die Lackierung einen Einfluss auf die Optik und Haptik (anfühlen) des Papiers. Heute gibt es Lacke, die beide Einflüsse auf ein Minimum reduzieren. Andrerseits gibt es die Möglichkeit mit Lacken Hochglanzeffekte zu erzeugen. Solche Effekte lassen allerdings das Papier in kleinerem oder grösserem Ausmass als "plastifiziert" erscheinen. Wegen des immensen zusätzlichen Energieverbrauchs verzichten wir auf das Angebot dieser willkürlich als "Veredelung" Variante.

Bookmark and Share